g-cWNFTf4BE

Wenn Jesus im Vater Unser zeigt, wie man zum Vater beten sollte, ist es dann korrekt auch zu Jesus zu beten? Was ist im griechischen Text der Bibel hierzu zu finden? Gibt es Hinweise darauf, dass die Christen im 1. Jahrhundert zu Jesus direkt gebetet haben und nicht zum Vater? Diesen Fragen geht Michael Peth im obigen Video nach.

Martin Peth ist Christ seit dem er 17 Jahre alt ist. Seit Mitte 2020 bietet seine Webseite und sein Youtube-Kanal Ausarbeitungen, welche sich primär an Zeugen Jehovas in ihrer Auslegung der Bibel wenden. Warum erstellte Martin eine Seite mit Themen speziell für Zeugen Jehovas? Wie er selber erklärt:

Ich liebe Zeugen Jehovas, auch wenn sie selbstbewusst meinen die besten Erklärungen zur Heiligen Schrift zu haben. Ich liebe sie, auch wenn sie davon überzeugt sind, die Religionsgruppe zu sein, die sich am meisten und besten für Gott einsetzt. Ich schätze sie, auch wenn sie Andersgläubige so wie mich zur Hure Babylon zählen. Ich liebe diese Menschen, weil ich bei ihnen sehe, dass sie wirklich Gott dienen wollen, aber es doch nicht tun. Wenn ich sie an den Straßen mit ihren Rollwägelchen sehe, oder wenn sie adrett gekleidet von Haus zu Haus gehen, habe ich oft einen leichten Schmerz in meiner Brust. Dabei kann ich etwas den leidenden Paulus verstehen, wenn er an seine Volksgenossen dachte (Röm.10,1-4).

Der Text aus Römer 10,1-4 erklärt:  Liebe Brüder und Schwestern, ich wünsche mir sehnlichst und bitte Gott inständig, dass auch mein Volk gerettet wird. 2 Denn ich kann bezeugen, dass die Israeliten Gott dienen wollen, mit viel Eifer, aber ohne Einsicht. 3 Sie haben nämlich nicht erkannt, wie sie Gottes Anerkennung finden können, und versuchen immer noch, durch ihre eigenen Bemühungen vor ihm zu bestehen. Deshalb lehnen sie ab, was Gott ihnen schenken will. 4 Dabei hat Christus das Gesetz doch erfüllt, und somit ist es nicht mehr der Weg, um Annahme bei Gott zu finden. Wer Christus vertraut, wird von aller Schuld freigesprochen. (HFA)

Welches Ziel genau verfolgt Martin mit seinen Videos? Er erklärt:

Auf meinem Kanal „Hilfe für Zeugen Jehovas“ möchte ich Videos veröffentlichen, die einen biblischen, aber auch kontroversen Impuls zu einer bestimmten Lehrmeinung der Wachtturmgesellschaft setzen. Mein Ziel dabei ist, dass Zeugen Jehovas über die Heilige Schrift Jesus Christus kennen- und lieben lernen.  Er sagte einmal zu den Juden: „Ihr erforscht die Schriften, weil ihr meint, darin das ewige Leben zu haben; und sie sind es, die von mir zeugen.“ Joh.5,39

Sowohl für Zeugen Jehovas, als auch alle gläubigen Nachfolger Jesu ist es bestimmt interessant, biblische Gründe dafür zu prüfen, ob Gebete direkt an Jesus (und nicht wie von ihm in Mat 6 gelehrt an den Vater) gerichtet werden können. Die weiteren Videos und Inhalte sind direkt hier zu finden: