UX3ruTSYpmc

In diesem Teil der Reihe geht es um zwei Tools, die dir helfen können tiefer in den Text der Bibel abzutauchen. Außerdem untersuchen wir Apostelgeschichte 11. Handelt es sich hier um einen Engel, Schutzengel oder gibt es sogar eine weitere Lösung?

Es geht hier um Apg 12,13-16:

13 Als nun Petrus an die Haustür klopfte, kam eine Magd namens Rhode herbei, um zu horchen. 14 Und als sie die Stimme des Petrus erkannte, machte sie vor Freude die Türe nicht auf, sondern lief hinein und meldete, Petrus stehe vor der Tür. 15 Sie aber sprachen zu ihr: Du bist nicht bei Sinnen! Aber sie bestand darauf, dass es so sei. Da sprachen sie: Es ist sein Engel! 16 Petrus aber fuhr fort zu klopfen; und als sie öffneten, sahen sie ihn und erstaunten sehr. 

Bei dem Lesen der Bibel kann man sich an dieser Stelle nun bestimmte Fragen stellen:

  • Die Magd erzählte den anderen Brüdern, dass Petrus vor der Tür stände. Sie glaubten das nicht und hielten das Mädchen für übergeschnappt.
    Warum schalteten Sie so schnell in den Modus, eine so abgefahrene Erklärung wie einen Engel anzunehmen?
  • Klopfen Engel an Haustüren?
  • Wieso sagen Sie es wäre "sein" Engel? Hatten Sie das Konzept von persönlichen Engeln?
  • Was ist mit dem griechischen Text - versteckt sich hier ein "einfachere" Lösung, worum es sich gehandelt haben könnte?

Wichtig ist auf jeden Fall immer genau zu lesen. Wenn dir dann "Anomalien" auffallen, welche du im Text der Bibel nicht direkt klären kannst, kann es manchmal helfen den Urtext der Bibel zu untersuchen. Das machen wir im obigen Video. Die dazu genutzten Tools sind:

1. Tool zum Studium der Bibel - Blueletterbible

Dazu hilft: https://www.blueletterbible.org/ Hier gibt es:

  • Interlinear-Übersetzungen
  • Wörterbücher
  • Konkordanzen
  • kostenlose Bibelkommentare
  • komplette Predigten
  • und etliches mehr

Außerdem verwende ich im Video noch die beiden folgenden Tools:

1.1. Eine konkordante Bibelübersetzung

https://www.scripture4all.org/download/download_ISA3.php

Mithilfe dieser Seite kannst du Bibelverse in einer konkordanten Übersetzung untersuchen.

1.2. Übersetzung aus dem Englischen

https://www.deepl.com/

Hierbei handelt es sich um ein Programm bzw. Webservice, um die englischen Texte automatisch übersetzen zu lassen. Mein Tipp wäre, dir das Programm für Windows herunterzuladen und zu installieren. Dann kannst du einfach auf Webseiten englische Texte mit der Maus markieren und zwei mal STG-C drücken. Es öffnet sich dann automatisch in Windows ein Fenster mit der Übersetzung des Textes. Meist ist diese Übersetzung sogar recht gut lesbar.

2. Zusammenfassung des Videos: Engel = Bote

Interessant ist, dass das griechische Wort "αγγελον" (aggelos) ein einigen Fällen einen Engel meint. Hier steht dann oft der Zusatz der "αγγελον des Herrn" - also der Engel des Herrn. Oftmals zeigt der Kontext, dass es sich definitv um Engel handelt. In anderen Fällen ist mit αγγελον aber schlicht und einfach ein menschlicher Bote gemeint. Zum Beispiel in:

  • (KNT) Mk 1:2 So wie in Jesaia, dem Propheten, geschrieben steht (Siehe, Ich schicke Meinen Boten vor Deinem Angesicht her, der Deinen Weg vor Dir herrichten wird):
  • (KNT) Lk 9:52 und Er schickte Boten vor Seinem Angesicht her. Die gingen hin und kamen in ein Dorf der Samariter, um Unterkunft für Ihn bereitzumachen.
  • (KNT) Ja 2:25 Gleicherweise aber auch die Hure Rahab; wurde sie nicht aus Werken gerechtfertigt, weil sie die Boten beherbergte und diese auf anderem Weg entkommen ließ?

Alle drei Zitate stammen aus dem Konkordanten Neuen Testament 1995 und geben an allen Stellen, an welchen im Neuen Testament "αγγελον" (aggelos) vorkommt einheitlich das Wort "Boten" wider. Jetzt muss man also seinen eigenen Hirnschmalz einschalten, und genau lesen, um zu unterscheiden wo nun Boten Gottes (= Engel ) gemeint sind und an welcher Stelle menschliche Boten gemeint sein könnten.

Endgültig klären können wird man diesen Text aus Apg 12 wohl nicht. Trotzdem haben wir hier ein interessantes Beispiel, welches einem hilft:

  1. Zu Lernen Fragen zum Text zu stellen
  2. Biblische Werkzeuge nutzen zu lernen
  3. Die Vorteile einer konkordanten Bibelübersetzung schätzen zu lernen 
  4. Zu Lernen unterschiedliche Meinungen zuzulassen, wenn ein Text nicht eindeutlig geklärt werden kann!
    Wohl der schwierigste Punkt von allen ;-)